Schwingungsdämpfer und Gummimatten gegen laute Waschmaschinen

Schwingungsdämpfer und Gummimatten können auch eine ohnehin schon leise Waschmaschine noch erträglicher machen. Doch wie machen sie das, was sind ihre Vor- und Nachteile und worauf sollte man beim Kauf achten?

Das Wichtigste zu Schwingungsdämpfern und Gummimatten in Kürze:

  • Schwingungsdämpfer und Gummimatten dienen zur Reduzierung der durch die Vibrationen von Waschmaschinen entstehenden Geräuschentwicklung.
  • Sie können auch bei modernen geräuscharmen Geräten noch eine deutliche Verbesserung bewirken.
  • Doch nicht jeder Schwingungsdämpfer passt auch auf jede Waschmaschine.
Bestseller Nr. 1 Plemont Universal Schwingungsdämpfer MADE IN GERMANY für Waschmaschinen & Trockner - anti...
Bestseller Nr. 2 Schwingungsdämpfer Pads für Waschmaschinen Trockner Lautsprecher Gummimatte Unterlage aus...
AngebotBestseller Nr. 3 AEG A4WZPA02 Schwingungsdämpfer / Herstellernummer: 9029795276 / Anti-Vibrationskissen / 4er-Set /...
Bestseller Nr. 1 Hinrichs Antivibrationsmatte für Waschmaschinen - Gummimatte - Zuschneidbare Dämmmmatte als...
AngebotBestseller Nr. 2 kör4u® Premium Antivibrationsmatte | 60x60x1 cm | geeignet als Waschmaschinenunterlage,...
Bestseller Nr. 3 60 cm x 60 cm x 0,6 cm, 0,8 cm, 1 cm STÄRKE AUSWÄHLBAR!! Waschmaschinenunterlage -...

Was sind Schwingungsdämpfer und Gummimatten?

Die Waschmaschine ist in fast allen Haushalten der größte Lärmverursacher. Das liegt nicht nur an ihrem eigenen Arbeitsgeräusch. Über ihre Stellfüße überträgt sie die Schwingungen ihrer Bewegungen auf den Boden. Dieser trägt sie weiter und bringt Wände, Möbel und andere Gegenstände zum Vibrieren, die als lärmverstärkende Klangkörper fungieren oder laut gegeneinander schlagen können. Im schlimmsten Fall verbreiten sich die Vibrationen auf die ganze Wohnung und schütteln sogar die Bewohner durch. Schwingungsdämpfer und Gummimatten dienen dazu, die Schwingungen durch weiches Material abzufedern und so die Lärmentwicklung zu reduzieren.

So funktionieren Schwingungsdämpfer für Waschmaschinen

Eine Waschmaschine steht üblicherweise auf vier Standfüßen aus stabilem Hartplastik. Abgesehen von Wasserschlauch und Stromkabel sind sie die einzige Verbindung zwischen einer richtig aufgestellten Maschine und der Umgebung. Das macht sie zur einzigen Stelle, an der die Vibrationsübertragung stattfinden kann. Hartplastik ist ein sehr widerstandsfähiges Material und sorgt daher für eine lange Lebensdauer. Es federt aber nicht ab, sondern schlägt bei jedem Zittern der Waschmaschine lautstark auf dem Boden auf.
Schwingungsdämpfer für Waschmaschinen sind kleine runde oder eckige Polster, die auf die Füße der Maschine aufgesteckt oder ihnen untergelegt werden. Sie bestehen aus einer Granulat-Mischung mit einem weichen Gummianteil, der die Aufschläge der Standfüße abfängt. Die Vibrationen bleiben auf die Maschine beschränkt und enden an ihren Füßen. Gleichzeitig fangen Schwingungsdämpfer auch die Schwingbewegung im Schleudergang ab und verringern so die Gefahr, dass die Waschmaschine auf Wanderschaft geht.

Was macht eine Gummimatte für die Waschmaschine?

Gummimatten oder auch Antivibrationsmatten sind deutlich größer als Schwingungsdämpfer, bestehen aber aus ähnlichen Granulat-Mischungen. Die meisten Produkte messen 60 x 60 cm, können aber auf die Maße der Waschmaschine zugeschnitten werden. Unterschiede gibt es vor allem in der Dicke und Härte des Materials. Üblich sind Höhen von 0,6 bis 2 cm.
Im Gegensatz zu Schwingungsdämpfern wird bei Gummimatten nur ein Stück benötigt, um die Vibrationen der Standbeine abzufangen, da die Matte so unter die Maschine gelegt wird, dass alle vier Füße auf ihr stehen. Auch diese Lösung verringert das Wandern der Maschine. Zudem kann die Matte auch kleine heruntertropfende Wassermengen abfangen.

Diese Vorteile haben Schwingungsdämpfer und Gummimatten für Waschmaschinen

Die Dämpfung verringert die Geräuschentwicklung der Waschmaschine. Das ist oft nicht nur für den Nutzer und seine Mitbewohner von Vorteil. Auch Nachbarn in Mehrparteienhäusern werden weniger gestört und man muss nicht mehr so genau darauf achten, wann man wäscht. So kann sich auch eine Zeitersparnis und Stressreduktion ergeben.
Auch fühlbare Vibrationen werden reduziert. Insbesondere empfindsame Menschen und Haustiere spüren die Tätigkeit der Waschmaschine nicht mehr bis in die Knochen und können sich besser entspannen. Vor allem für Tiere ist die Erleichterung oft groß, da die Vibrationen instinktiv als Bedrohung wie durch ein Erdbeben wahrgenommen werden.
Die Waschmaschine steht sicherer und kann weniger leicht auf Wanderschaft gehen. Dadurch können Stürze und Zusammenstöße sowie Kratzer am Boden vermieden werden. Auch die Gefahr, dass durch die Bewegung das Kabel oder der Schlauch abgerissen wird, wird deutlich reduziert.

Haben Vibrationsdämpfer auch Nachteile?

An sich gibt es kaum nennenswerte Nachteile. Gummimatten und Schwingungsdämpfer kosten natürlich Geld. Die Preise sind aber günstiger als für eine neue Waschmaschine mit geringerem Betriebsgeräusch. Zudem muss man beim Austausch der Maschine stets damit rechnen, dass auch das neue Gerät lauter als erwartet arbeitet, wenn die Lärmentwicklung auf Faktoren wie eine hohe Vibrationsleitfähigkeit des Bodenbelags oder die Lage von Hohlräumen in der Wand zurückzuführen ist.
Ein kleiner Nachteil ist, dass sich das weichere Material der Schwingungsdämpfer und Matten rascher abnützt als die Standfüße der Waschmaschine. Wird es zu dünn, lässt seine Dämpfungsfähigkeit nach und die Maschine arbeitet wieder lauter. Deshalb müssen Anti-Vibrationsmatten und Dämpfer häufiger ersetzt werden als Waschmaschinen.
Vor allem bei der Verwendung von Schwingungsdämpfern kann es vorkommen, dass die Waschmaschine nach der Montage plötzlich uneben steht. Dadurch wandert die Maschine stärker. Allerdings kann man bei den meisten Modellen leicht Abhilfe schaffen. Üblicherweise sind die Standfüße als Stellschrauben montiert und müssen nur ein wenig gedreht werden, um die Unebenheit auszugleichen. Es ist aber ratsam zuvor zu prüfen, ob alle Dämpfer richtig aufgesteckt sind.
Bei Gummimatten kann das Aussehen als störend empfunden werden. Das gilt vor allem dann, wenn sie in der Größe nicht exakt der Waschmaschine entsprechen und daher auffällig darunter hervorstehen.

Gründe, wann Gummimatten und Schwingungsdämpfer für Waschmaschinen empfehlenswert sind

Grundsätzlich ist Vibrationsdämpfung bei allen Waschmaschinen sinnvoll, da es bisher noch keine Modelle gibt, die ohne Schwingungsübertragung auf die Standfüße arbeiten. Auch Geräte mit geringer Geräuschentwicklung können daher durch Dämpfung noch leiser gemacht werden. Es gibt allerdings Situationen, in denen sie besonders wichtig ist:

  • bei veralteten und besonders lauten Waschmaschinen

Alte Waschmaschinen verursachen meist sehr hohen Betriebslärm, da sie nicht über die modernen technischen Lärmreduzierungsmaßnahmen verfügen. Auch unter den aktuellen Modellen gibt es aber noch recht laute Exemplare, bei denen eine zusätzliche Dämpfung erforderlich ist.

  • bei spürbarer Vibrationsentwicklung während des Waschens

Hohlräume, Rohre und auch manche Materialien leiten Schwingungen besonders gut und können sie unter Umständen im ganzen Haus spürbar machen. Nicht immer lässt es die räumliche Situation zu, die Waschmaschine weit genug von ihnen zu entfernen. Dann hilft Vibrationsdämpfung, das unangenehme Zittern der Wohnung zu vermeiden.

  • bei Säuglingen im Haushalt

Babys brauchen viel Schlaf und haben dabei vor allem in den ersten Monaten noch keinen festen Rhythmus. Das macht es fast unmöglich, nur zu waschen, wenn der Säugling wach ist. Daher ist maximale Lärmreduktion wünschenswert, wenn man seinen Schlaf nicht stören möchte.

  • bei lärmempfindlichen Menschen und Tieren in der Familie

Auch viele Erwachsenen leiden sehr unter Lärm und Vibrationen und Haustiere haben oft deutlich empfindlichere Ohren als Menschen. Für sie ist ebenfalls eine möglichst hohe Geräuschreduktion der Waschmaschine empfehlenswert.

  • in Mehrparteienhäusern

In Mehrparteienhäusern, vor allem bei dünnen Wänden zwischen den Wohnungen, aber auch aufgrund der Schallleitung durch Rohre, können sich neben den eigenen Familienmitgliedern auch Nachbarn durch die Vibrationen der Waschmaschine gestört fühlen. Zudem lässt es sich für den Nutzer nicht vorhersagen, ob in der Nachbarswohnung gerade ein Baby schläft oder in der Wohnung direkt unter ihm jemand einen Migräneanfall hat.

Was ist besser, eine Matte oder vier Dämpfer?

Sowohl Gummimatten als auch Schwingungsdämpfer haben Vor- und Nachteile. Was besser ist hängt daher immer von der individuellen Situation und den Vorlieben des Nutzers ab.
Viele Menschen geben Anti-Vibrationsmatten den Vorzug, weil sie langlebiger sind und fast immer passen. Bei ihnen verteilt sich die Belastung durch den Aufschlag der Waschmaschinenfüße auf eine größere Fläche, wodurch es bei gleicher Materialqualität zu weniger rascher Abnutzung kommt. Sie können unter jede Waschmaschine untergelegt werden, unabhängig von der Form und Größe ihrer Stellfüße.
Allerdings strömen neue Gummimatten einen starken Geruch aus, der bei geruchsempfindlichen Menschen Übelkeit oder sogar Migräneanfälle auslösen kann. Er wird durch das häufig notwendige Zuschneiden der Matte oft noch verstärkt. Wer besonders empfindlich ist oder den Aufstellungsort seiner Waschmaschine nur schlecht belüften kann, ist daher möglicherweise mit Schwingungsdämpfern besser beraten.
Schwingungsdämpfer haben zusätzlich den Vorteil, dass sie ohne umständliches Zuschneiden platziert werden können. Die Montage ist also meistens schneller. Sie gestaltet sich aber nicht unbedingt einfacher, da eine genaue Platzierung erforderlich ist. Die meisten Modelle müssen auf die Füße aufgesteckt werden und passen daher nicht auf jede Waschmaschine.
Bei den lediglich untergelegten Varianten besteht wiederum die Gefahr, dass ein Dämpfer unter dem Fuß wegrutscht. Dann schlägt der betroffene Fuß wieder ungedämpft auf dem Boden auf und die Maschine wackelt, was zu noch stärkerer Lärmentwicklung und Schäden durch Wanderung führen kann.

So erfolgt die Montage einer Anti-Vibrationsmatte

In fast allen Fällen muss die Matte zunächst auf die Größe der Waschmaschine zugeschnitten werden. Hierbei sollte man genau messen und sich wenn möglich Linien anzeichnen. Schneidet man zu knapp oder nicht im rechten Winkel kann eine Seite der Matte zu kurz werden und sie dadurch nicht mehr unter alle vier Füße passen. Lässt man aber etwas Spielraum, lugt die Matte unter der Maschine hervor und sieht unattraktiv aus.
Nun kann man die Waschmaschine anheben und die Matte darunter legen. Aufgrund des Gewichtes der Maschine sind hierfür drei Personen erforderlich, von denen zwei kräftige Erwachsene sein sollten. Hat man nur zwei Personen zur Verfügung, besteht die Möglichkeit, die Maschine zur Seite zu stellen, die Matte zu platzieren und die Maschine dann darauf zu heben.
Aber Achtung! Bei diesem Manöver muss möglicherweise die Schlauchverbindung mit der Wasserleitung geöffnet werden. Dabei tritt Wasser aus. Man muss also zunächst die Zuleitung absperren. Auch danach befindet sich noch Wasser im Schlauch, weshalb man einen entsprechend großen Eimer unterstellen sollte, um Wasserschäden am Boden zu vermeiden.
Die Matte muss gerade und flach liegen. Außerdem ist es ratsam, nach der Platzierung noch zu überprüfen, ob die Waschmaschine auch wirklich fest steht und nicht wackelt.

So erfolgt die Montage von Schwingungsdämpfern

Teilweise heißt es, dass man Schwingungsdämpfer auch allein ohne Hilfe einer zweiten Person montieren kann. Das ist jedoch meist sehr unbequem und anstrengend. Hat man ausreichend Zugang von den Seiten, ist es möglich jeweils eine Ecke hoch zu kippen und den Dämpfer auf den Fuß zu drücken, oder unter ihn zu schieben. Das ist einfacher, wenn eine Person die Maschine kippt und eine zweite die Schwingungsdämpfer montiert. Ist weniger Raum vorhanden, kann es auch notwendig werden, die ganze Maschine anzuheben, wobei man zu dritt arbeiten sollte.
In den meisten Fällen ist es neben und unter der Waschmaschine ziemlich eng und dunkel. Daher sollte derjenige, der die Dämpfer aufsteckt möglichst beweglich sein und eine Taschenlampe bei der Hand haben. Er muss schließlich auch sehen können, wo der jeweilige Fuß ist und ob der Schwingungsdämpfer auch gerade aufsitzt.
Auch nach diesem Manöver sollte man den sicheren Stand der Waschmaschine noch einmal prüfen, bevor man die Taschenlampe wegräumt. Wird eine Schrägstellung nicht korrigiert, kann es sonst sein, dass die Maschine beim nächsten Einsatz sogar stärker wandert als zuvor.

Diese Kaufkriterien sollte man bei der Auswahl einer Gummimatte oder eines Sets Schwingungsdämpfer für die Waschmaschine berücksichtigen

Wie groß ist die Gummimatte?

Die Seiten einer Gummimatte müssen in der Länge mindestens denen der Waschmaschine entsprechen. Es macht allerdings nichts aus, wenn sie etwas länger sind, da man die überstehenden Ränder einfach abschneiden kann. Eine etwas zu kleine Antivibrationsmatte bietet dagegen möglicherweise keine ausreichende Dämpfung, da leicht ein Stellfuß über den Rand wandern kann.
Die meisten Matten und Waschmaschinen sind quadratisch, haben also dieselbe Länge und Breite, weshalb man nur ein Maß vergleichen muss. Etwas Vorsicht ist aber geboten, wenn die Waschmaschine eine Sonderform hat. Dann muss die Matte in mindestens der Länge des größeren Maßes gewählt werden.

Sitzt der Schwingungsdämpfer auch richtig?

Bei Schwingungsdämpfern ist Passgenauigkeit wichtiger als die Größe. Nicht jeder Dämpfer kann über jeden Waschmaschinenfuß gezogen werden. Sie sollten zudem nicht zu locker sitzen, da sie sonst allzu leicht abgehen, wenn man die Maschine einmal verrückt oder daran anstößt. Manche Produkte sind am oberen Ende stufenförmig gestaltet, damit mehrere Größen exakt hineinpassen.
Gibt es kein zur Maschine passendes Produkt, kann man eines wählen, das lediglich unter die Füße geschoben werden muss. Allerdings ist hier der Halt und somit die Zuverlässigkeit der Dämpfung besonders schlecht. Wahrscheinlich wird man die Waschmaschine immer wieder anheben müssen, um die Position der Schwingungsdämpfer zu korrigieren. Daher stellt in solchen Fällen eine Gummimatte üblicherweise die bequemere Lösung dar.

Wie dick ist das Material?

Dicke Matten und Dämpfer absorbieren mehr Vibrationen als dünne. Dennoch sollten sie aber auch nicht zu dick gewählt werden.
Bei den Gummimatten liegt das daran, dass dickere Matten deutlich schwerer zu schneiden sind. Einer Matte von 0,6 mm Höhe kann man zur Not noch mit einer scharfen Schere zu Leibe rücken. Bei dickeren Modellen ist ein Messer erforderlich, wie man es auch beim Zuschneiden von Spannteppichen verwendet. Auch dieses hat jedoch keine unbegrenzte Schneidtiefe. Hat die Matte also nicht von vornherein exakt die richtige Größe, sollte ihre Dicke zwei Zentimeter nicht übersteigen.
Bei Schwingungsdämpfern sind dagegen Höhen von bis zu drei Zentimetern akzeptabel. Sind sie noch dicker, kann ihre Benutzung aber zu Höhenunterschieden bei der Aufstellung führen, die durch die Stellschrauben der Waschmaschinenfüße nicht mehr ausgeglichen werden können.

Wie hart ist das Material?

Ein größerer Gummianteil bedeutet mehr Elastizität und dadurch bessere Dämpfung. Ist er allerdings zu hoch wird die Matte oder der Dämpfer zu weich. Dann drückt das Gewicht der Waschmaschine das Material platt und die Dämpfungsfähigkeit ist deutlich verringert. Deshalb eignen sich weichere Matten und Schwingungsdämpfer besser für kleine Waschmaschinen und härtere Modelle für große und schwere Geräte.
Wenn man Angaben zur Belastungsfähigkeit findet, sollte man diese übrigens nicht mit dem Leergewicht der Waschmaschine vergleichen. Die Vibrationsdämpfung kommt dann zur Wirkung, wenn sich die Maschine im Betrieb befindet und daher voll mit Wäsche und Wasser beladen ist. Dazu kommt im Schleudergang noch der Schwung der heftigen Bewegungen.

Wie steht es um die Umweltfreundlichkeit?

Gummi als Kunststoffmaterial verrottet nicht und gilt daher als wenig umweltfreundlich. Allerdings wird das Granulat, aus dem die meisten Gummimatten und Schwingungsdämpfer bestehen, meist durch Recycling gewonnen. Durch die Wahl eines solchen Produktes kann man daher durchaus einen Beitrag zum Umweltschutz leisten.
Wer darüber hinaus noch Abfall vermeiden möchte, kann sich für Schwingungsdämpfer statt einer Gummimatte entscheiden. Sie sind deutlich kleiner und nehmen daher auf der Mülldeponie weniger Platz ein.

Wie sieht das Produkt aus?

Üblicherweise sind Matten und Dämpfer in den unauffälligen neutralen Farben Schwarz, Weiß oder Grau gehalten. Wer ganz sichergehen möchte, dass sie nicht unangenehm auffallen, kann also für einen hellen Boden auch eine helle und für einen dunklen Boden eine dunkle Matte wählen. Hebt sich die Farbschattierung aber trotzdem deutlich vom Boden ab und tritt sie auch sonst nirgendwo im Raum auf, kann ein bewusst gewählter Kontrast die Matte oder den Dämpfer immerhin harmonischer aussehen lassen.

Drei beliebte Gummimatten für Waschmaschinen

Hinrichs Antivibrationsmatte für Waschmaschinen

Die Gummimatte von Hinrichs ist ein deutsches Produkt aus 100 % recyceltem Material. Dank dem mitgelieferten Messer und der geringen Dicke von nur 0,6 cm eignet sie sich besonders für Menschen, die keine Heimwerkererfahrung mitbringen. Allerdings bietet die dünne Matte auch nur entsprechend schwache Dämpfung.

Hinrichs Antivibrationsmatte für Waschmaschinen - Gummimatte - Zuschneidbare Dämmmmatte als... *
  • SCHALLSCHUTZMATTE – Antirutsch für Waschmaschine zur Vibrationsminderung von Waschmaschinen, Wäschetrocknern,...
  • STANDSICHER – Anti Vibrationsmatte Waschmaschine 60 x 60 x 0,6 cm, verhindert zuverlässig Verrutschen Ihrer Waschmaschine und...
  • EFFEKTIV – Vibrations und Lärmschutz Made in Germany, effiziente Schall und Schwingungsdämpfung für flüsterleisen Betrieb

Xavax Anti-Vibrationsmatte für Waschmaschinen und Trockner

Auch die Matte von Xavax ist nur 0,6 cm dick. Sie verspricht jedoch eine sehr hohe Belastbarkeit und vor allem Geruchsneutralität. Auch die attraktive graue Farbe mit Marmoroptik ist ein Plus. Allerdings handelt es sich bei diesem Produkt nicht um recyceltes Material.

Angebot
Xavax Anti-Vibrationsmatte für Waschmaschinen und Trockner (60 x 60 cm, Gummimatte, dämpft... *
  • Vibrations-Schutzmatte: Effektive Schall- und Schwingungsdämpfung, zuverlässiger Schutz vor Lärmbelästigung, Dämmmatte für...
  • Vielseitig einsetzbar: Unterlage dient als Antiermüdungs-Matte für z.B. Waschmaschinen, Wäschetrockner, Sportgeräte,...
  • Hält Ihre Geräte fest am Platz: Absorbiert Vibrationen und verhindert ein Wandern der Geräte, hochbelastbare und reißfeste...

2er Set Antivibrationsmatte Waschmaschine

Dieses praktische Set eignet sich für alle, die neben der Waschmaschine auch einen Trockner oder Geschirrspüler dämpfen möchten. Die größere Dicke von 1 cm sorgt für stärkere Wirkung und ist immer noch relativ gut schneidbar. Allerdings klagen viele Nutzer über den starken Geruch in der Anfangszeit.

2er Set Antivibrationsmatte Waschmaschine 60x60x1cm Antirutschmatte Gummimatte Vibrationsdämpfer... *
  • 2er Set Antivibrationsmatte zur Schalldämmung
  • Geeignet für Waschmaschine und Trockner
  • Material: Gummi

Drei beliebte Schwingungsdämpfer Sets

4 STÜCK Waschmaschinen XXL Unterlage Pads

Dieses beliebte Set ist in unterschiedlichen Dicken von 0,6 bis 1 cm erhältlich. Es besteht aus 90 % Recyclingmaterial und passt dank seiner Größe unter jede Waschmaschine. Mit Maßen von 10 x 15 cm ist auch die Gefahr des Wegrutschens unter dem Stellfuß relativ klein. Aufgrund der eckigen Form muss man die Dämpfer jedoch genau platzieren, damit sie nicht schief unter der Maschine hervorstehen.

4 STÜCK 9x9x1 cm Waschmaschinen Unterlage Pads Gummipads Anti Vibrationsdämpfer für Trockner... *
  • QUALITATIV HOCHWERTIG, NACH DEUTSCHER NORM: Unsere Waschmaschinen Pads bestehen zu 100% aus recyceltem und umweltfreundlichem...
  • TEMPERATUR- UND WITTERUNGSBESTÄNDIG: Das von uns verwendete Gummigranulat der ISO-Pads hält Temperaturen von -30˚ bis zu +120˚...
  • VIELFÄLTIG ANWENDBAR: Seit vielen Jahren finden die Pads bereits erfolgreiche Anwendung als sichere Dämpfer für Waschmaschinen,...

KtdaysB Waschmaschine Antivibrationsmatte

Trotz der Bezeichnung Antivibrationsmatte handelt es sich bei diesem Produkt um Schwingungsdämpfer zum Aufstecken. Sie eignen sich für Füße mit einem Durchmesser von bis zu 3,5 cm und sind in Höhen von 2 und 3 cm erhältlich. Die Farbkombination Grau und Schwarz sieht gut aus und lässt die Dämpfer wie ein Bauteil der Maschine wirken.

Kitchen-dream Waschmaschine Antivibrationsmatte, 4pcs Anti-Vibrations Gummimatten Fußpolster... *
  • Material - Die rutschfesten Matten bestehen aus umweltfreundlichem Gummimaterial, sind feuchtigkeitsbeständig und...
  • Schäden vermeiden - Das rutschfeste Gummi hält Vibrationen auf ein Minimum. Hilft, die Haushaltsgeräte vor Kratzern zu...
  • Nützlich - das Polster ist gut in der Lage, Stöße zu absorbieren, um die auf den Boden einwirkenden Vibrationen zu reduzieren...

Gwolf Schwingungsdämpfer Waschmaschine

Die Dämpfer von Gwolf eignen sich auch für noch etwas breitere Waschmaschinenfüße. Sie dämpfen nicht nur, sondern vergrößern auch die Standfläche, sodass sich das Gewicht der Maschine auf eine größere Fläche verteilt. Auf der Unterseite als Saugnäpfe ausgeführt erhöhen sie die Standfestigkeit und bieten besonders guten Schutz für empfindliche Böden.

Gwolf Schwingungsdämpfer Waschmaschine, 4 Stück Antirutsche Vibrationsdämpfer, Universal... *
  • Anti-Vibration --- Die Pads sind hauptsächlich für Waschmaschinenschocks gedacht. Die Vibrationsdämpfung reduziert die...
  • Beschädigungen des Fußbodens vermeiden --- Die rutschfesten Gummibodenbeläge bieten einen guten Schutz für Holzböden und...
  • Einfache Installation --- Sie müssen nur die vier Gummifußpolster unter die Ecken der Waschmaschine, des Wäschetrockners oder...

Fazit zu Schwingungsdämpfern und Gummimatten

Schwingungsdämpfer und Gummimatten sind eine effektive und preisgünstige Möglichkeit zur Geräuschreduktion von Waschmaschinen. Die meisten Produkte können zudem auch bei anderen lauten Geräten eingesetzt werden. Allerdings sind sie etwas umständlich bei der Montage und erfordern fast immer mindestens zwei Personen.

Häufige Fragen:

Was kann man tun, wenn Gummimatte oder Schwingungsdämpfer nicht wirken?

Auch Vibrationsdämpfung kann eine Waschmaschine nicht ganz lautlos machen. Zeigt sich nach der Montage einer Gummimatte oder von Schwingungsdämpfern aber gar keine Besserung, werden die Schwingungen vermutlich an anderer Stelle übertragen. Rücken Sie Ihre Waschmaschine von der Wand und benachbarten Möbeln ab!

Wo kann man Schwingungsdämpfer und Antivibrationsmatten kaufen?

Die größte Auswahl hat man im Onlinehandel. Wer das Produkt vor dem Kauf befühlen möchte, findet aber auch im Bauhaus meist eine gute Selektion.

Wie sinnvoll ist es Schwingungsdämpfer und Gummimatte in Kombination einzusetzen?

Die Verwendung von Schwingungsdämpfern auf einer Gummimatte ist sinnvoll, wenn man zunächst ein zu dünnes Produkt gekauft hat. Beides zu montieren ist aber deutlich umständlicher, als von Anfang an dickere Dämpfer zu verwenden. Außerdem kann es sein, dass die rauen Dämpferfüße die Matte rascher abnutzen.

Letzte Aktualisierung am 31.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API | Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell